Gerti Windhuber

Webansichten

Ein Mord und die Schattenseiten der Boom Town Dublin

Boom Town Blues – der neue Fall von Patsy Logan (von Ellen Dunne)

Patsy Logan ist halbe Irin und Kommissarin in München. Als es dort nicht so gut läuft, nimmt sie eine Auszeit in der alten Heimat und schlittert dort in einen Mordfall. Eigentlich soll sie gar nicht ermitteln, sondern nur beraten – aber als Vollblutkommissarin funktioniert das natürlich nicht.
Ich mag es sehr, wenn die Protagonisten wie in diesem Fall Ecken und Kanten haben und nicht immer alles Eitel, Freude Sonnenschein ist, auch wenn es dann schwer fällt, sich mit ihnen zu identifizieren. Der Autorin ist es sehr gut gelungen, die beteiligten Personen durch den Schreibstil lebendig werden zu lassen. Der Österreicher, der den typischen Wiener Schmäh an den Tag legt zum Beispiel. Die Bilder, die sie schafft, sind sehr eingängig und trotzdem immer außergewöhnlich. Einmal heißt es beispielsweise: „…eine Antwort wie aus dem Bolzenschussapparat…“
Ganz nebenbei lernt man eine Menge über die Wirtschaft in Irland und die dortige Immobilienblase, das Leben in Dublin, München und Wien. Mein einziger Kritikpunkt wäre es, dass Patsy’s Geschichte, der eigentliche Grund warum sie in Irland war, etwas zu kurz gekommen ist. Darüber erfährt man zu wenig, wenn man nur diesen einen Band liest.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich werde auch die anderen Bände auf meine Wunschliste setzen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Copyright © 2022 by: Gerti Windhuber • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.