Gerti Windhuber

Webansichten

Einkaufen für das Fresspaket

Vor ein paar Tagen habe ich ja berichtet, dass ich bei der Fresspaket-Aktion mitmache. Inzwischen sind die Partner zugelost geworden und mein Päckchen soll ich nach Hamburg schicken. Schöne Sache, weil der Gedanke an regionale Köstlichkeiten so bestimmt besonders gut zur Geltung kommt.

Ein wenig Schade allerdings, dass meine Partnerin eine Vegetarierin ist, denn so kommt sie leider nicht in den Genuss von original Münchner Weißwürsten – ich hatte zwar kurzzeitig überlegt, ob ich nicht versuchen soll, irgendwo Tofu-Weißwürste aufzutreiben, aber das wäre dann doch so was wie ein Stilbruch.

Deshalb besteht mein Päckchen aus Wiesn-Bier, Obazder, Bierkäse, Hendlmaier Senf und Dauerbrezeln sowie aus einem Wiesn-Herz, das ich gestern noch direkt auf dem Oktoberfest gekauft habe. Morgen früh bringe ich es zur Post und hoffe dann, dass der Inhalt Hamburg wohlbehalten erreicht und bei meiner Partnerin gut ankommt.

Und dann bin ich mal gespannt, wann mein Päckchen ankommt und welche Schätze sich darin befinden.

Coffee and Crime

Wer in München wirklich will und sich ein bißchen umschaut, kann auch ohne große Ausgaben jede Menge Unterhaltsames unternehmen. Heute war der Starbucks Coffee-Shop in der Leopoldstraße Schauplatz einer Krimilesung – kostenlos.

Gert Heidenreich – dessen erste Frau Elke Heidenreich war und der für den Diogenes-Verlag bereits einige Hörbücher gelesen hat, in denen Kommissar Maigret seine Fälle löst – ist auch heute abend in die Rolle des Kommissars geschlüpft und hat aus zwei Büchern vorgelesen.

Die sonore Stimme und der wirklich brilliante Vortrag machte Lust auf mehr – mehr Krimis (schade, dass es bis zum Krimifestival noch so lange dauert), mehr von Gert Heidenreich (Maigret-Hörbücher stehen auf der Wunschliste) und mehr solche Events (BRAVO Starbucks, Diogenes und wer sonst noch alles beteiligt war).

YouTube im Jahr 1985

YouTube hat ja immer mal wieder spannende und witzige Inhalte zu bieten. Ich habe mich auf jeden Fall über den Spot oben königlich amüsiert. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie das damals gelaufen sein könnte…

Fresspaketetausch

Ich bin ja immer wieder erstaunt, was es alles für Aktionen im Netz gibt. Letzte Woche bin ich auf eine relativ außergewöhnliche gestoßen: Beim Fresspaketetausch gibt man seine Kontaktdaten an, wird einem Partner zugeordnet und schickt dann Päckchen mit ein paar kulinarischen Besonderheiten der Region hin und her.

Ich fand die Idee witzig und habe mich mal angemeldet. Vielleicht will ja noch jemand mitmachen. Weitere Infos gibt es bei Schnuppensuppe. Deadline ist leider schon morgen Mittag um 12 Uhr.

Copyright © 2022 by: Gerti Windhuber • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.