Gerti Windhuber

Webansichten

Entspannungsprogramm 3. Woche: Besser schlafen

Ehe man sich versieht, ist schon wieder eine Woche um. Zeit also, die nächste Aufgabe anzugehen. Vielleicht zieht es sich deshalb so hin, weil ich mir dieses Mal Gedanken darüber machen soll, wie ich meine Nächte erholsamer verbringen kann. Dabei finde ich eigentlich, dass ich wunderbar schlafe. Ich wälze mich weder stundenlang hin und her, bevor ich Schafe zählend dann doch ins Reich der Träume entschlummere, noch wache ich ständig auf  oder habe Alpträume.

Aber wer weiß, vielleicht geht es ja noch besser! Ich soll also meinen Job hinter mir lassen, wenn ich nach Hause komme. Das wird schwierig, weil ich ihn eigentlich gerne mache und nur weil ich das Büro verlasse, kann ich doch nicht einfach mein Hirn abschalten und die Ideen an der Garderobe abgeben. Ach sorry – nur wenn ich belastende Gedanken mitschleppe, ist das störend. Kein Problem also.

Und dann soll ich noch ein Ritual einführen, wenn ich Schlafengehe: eine Tasse Tee trinken, Zähne putzen, umziehen, noch ein wenig lesen und das war’s. Damit soll sich der Körper auf Schlaf konditionieren. Ich kann’s ja mal versuchen, aber so recht begeistert mich das noch nicht. Was, wenn ich plötzlich Lust auf Kakao statt Tee habe? Oder wenn just dann das Telefon klingelt?

Copyright © 2022 by: Gerti Windhuber • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.