Gerti Windhuber

Webansichten

Im TV: der Münchner Bloggerstammtisch

Es ist zwar schon ein wenig her, dass TV München zu Gast beim Münchner Bloggerstammtisch war. Eigentlich bin ich ja eher kamerascheu, aber der Beitrag ist gut geworden und weil man mich erkennen kann, wenn man mich kennt, ist dies Grund genug, die eigenen 5 Minuten Fernsehruhm doch mit allen hier zu teilen:

Viel Spaß beim Schauen

http://www.muenchen.tv/mediathek/video/muenchen-blogger-internet-tagebuecher-von-muenchnern-fuer-muenchner/

Blogparade: Vernetzung von Bloggern

Daniela von bloggerabc hat in einem Post zur Blogparade aufgerufen und auch wenn das schon länger her ist, will ich doch noch etwas dazu schreiben. Wenn ich ihre Erfolgsgeschichte lese, bin ich schon ein wenig neidisch. Ich blogge bereits viel länger, allerdings unter den unterschiedlichsten Vorzeichen und Rahmenbedingungen, habe aber keine so schönen Zahlen vorzuweisen. Aber vielleicht muss das ja auch gar nicht sein. Zeit, eine persönliche Bilanz zu ziehen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Blogger-Tools: Welche sind gut, welche überflüssig

Beim gestrigen Blogger-Stammtisch gab es Tischrunden zu verschiedenen Themen, die dem Erfahrungsaustausch innerhalb unserer Gruppe dienen sollten. Damit auch alle, die sich für eine andere Runde entschieden haben, nachlesen können, welche Blogger-Tools ihnen das Leben leichter machen könnten, habe ich meine Tipps hier nochmal nach Kategorien zusammengefasst. Es soll eine lebendige Liste werden, die ständig wächst und wenn Ihr gute Erfahrungen mit einem Toll gemacht habt, lasst es mich doch bitte wissen, damit ich es ergänzen kann.

Den ganzen Beitrag lesen »

BJV-Veranstaltung: Bloggen bringt Mehrwert

Diese Woche war ich auf einer Veranstaltung der Fachgruppe Frauen im Bayerischen Journalistenverband (BJV) zum Thema „Bloggen bringt Mehrwert für Kunden und in eigener Sache“. Es ist immer spannend zu solchen Veranstaltungen zu gehen, denn häufig weiß man nicht so recht was einen erwartet oder man hofft auf einen spannenden, interessanten Abend, der sich dann als Flop erhausstellt, weil die Zielgruppe einfach eine ganz andere ist. Ein anderes Mal lässt man sich zum mitkommen überreden und ist positiv überrascht, was man alles Neues gelernt und welche spannenden Kontakte man geknüpft hat.

Den ganzen Beitrag lesen »

Gedanken zur Frauenförderung

Kerstin Hofmann hat heute einen Post zum Thema „Warum wir Frauen dringend fördern müssen“ veröffentlicht, der mir in vielen Punkten aus der Seele spricht. Das Thema beschäftigt mich ebenfalls schon eine ganze Weile und weil es einen einfachen Kommentar sprengt, fasse ich meine Erfahrungen, Ergänzungen und Positionen in einen eigenen Post:

Den ganzen Beitrag lesen »

Bloggerstammtisch im Presseclub

Am 24. Februar war ich zum ersten Mal beim Bloggerstammtisch im Münchner Presseclub. Der Raum ist gut gefüllt, das Thema scheint einen Nerv zu treffen. Jasmin hat bereits anschaulich geblogged was an dem Abend so diskutiert wurde.

Da bleibt mir eigentlich nur noch, ein paar Ergänzungen zusammenzuschreiben und selbstverständlich ein paar philosophische Überlegungen anzustellen, die wir dann bei nächster Gelegenheit diskutieren können.

Den ganzen Beitrag lesen »

Erfahrungsbericht: Presseausweis für Blogger

Wolfgang Wenzel hat in der Facebook Grupper der Münchner Blogger einige Fragen zum Presseausweis aufgeworfen:

Den ganzen Beitrag lesen »

Buzzword: Content Marketing – was steckt wirklich dahinter?

Bereits bei der Neuausrichtung unserer Abteilung haben wir immer wieder darüber diskutiert, was Content Marketing eigentlich bedeutet. Und egal ob im Kollegenkreis innerhalb der Firma oder auf Veranstaltungen. Es gibt beinahe so viele Definitionen wie Personen darüber diskutieren. Schon deshalb hat mich die Meinung von Klaus Eck interessiert, der einen entsprechenden Blogbeitrag dazu verfasst hat.


Ich würde mich der Meinung anschließen, dass das einfache erstellen von Inhalten noch kein Content Marketing ist. Aber gute Inhalte sind die Basis für Content Marketing. Sind sie nicht vorhanden, schadet es der Marke eher, wenn viel Wind drum gemacht wird. Ebenfalls richtig finde ich, dass Content Marketing nichts mit Digitalwerbung zu tun hat. Guter Content steht für sich selbst und gutes Marketing ebenfalls. Beides hat immer den Nutzer im Blick, seine Bedürfnisse und das was ihm Mehrwert bringt.

Mehrwert kann in diesem Fall auch bedeuten, dass der Nutzer unterhalten wird. Infotainment war eines der letzten Schlagwörter, die man heute kaum noch hört. Aber das alleine ist es auch nicht – gerade in den sozialen Medien geht es darum, dass die Fans, Follower oder wie immer die Währung auf dem jeweiligen Netzwerk heißt das Gefühl bekommen, dass am anderen Ende nicht automatisierte Postings in die Welt geschickt werden sondern dass dort Menschen sitzen, die sich Gedanken machen, die ansprechbar sind, die ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte des Einzelnen haben und die vielleicht in dem einen oder anderen Fall sogar eine Lösung parat haben. Dafür erhält man dann auch eine Menge: man bekommt treue Fans, die zu Markenbotschaftern werden können.

Klassische Werbung kann vielleicht Aufmerksamkeit erzielen, aber wenn das Produkt am Ende des Tages nicht hält was die Werbung verspricht wird es sich für das Unternehmen auch nicht nachhaltig auszahlen. Und ausschließlich SEO-optimierter Content wird eine hohe Bouncerate erzeugen, wenn er keine Substanz enthält.

Aufräumen in sozialen Netzwerken

Soziale Netzwerke sind eine wunderbare Sache – allerdings nur dann wenn sie ihren Zweck erfüllen, nämlich mit Menschen in Kontakt kommen, die einen Mehrwert bieten oder mit Freunden, Bekannten und Kollegen in Kontakt bleiben, wenn sich die Wege für eine Weile trennen. Den ganzen Beitrag lesen »

Letzter Teil der SMC 2013 in Hamburg – immer noch mit Fokus auf B2B

Gute gestärkt nach dem Mittagessen geht es in die Letzte Runde. Den ganzen Beitrag lesen »

Copyright © 2017 by: Gerti Windhuber • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.